Coaching für hochsensible Personen (HSP)

 

 

 

Sind Sie leicht überfordert von intensiven Gerüchen, ungedämpftem Licht,  lauten Geräuschen?


Können Sie sich andererseits auf intensive Weise
erfreuen an Duft, Wohlgeschmack, schönem Klang,
einem ästhetischen Kunstwerk, der Natur?


Haben Sie an Tagen, an denen viel los ist, das Bedürfnis
sich an einen ungestörten Ort zurückzuziehen, brauchen
Ruhe und Regeneration?

 

Kennen Sie das Gefühl,
überreizt bzw. überstimuliert zu sein?

 

Wurde Ihnen in Ihrer Kindheit häufig gesagt,
Sie seien ja "so sensibel"?

 

Achten Sie darauf, keine Filme mit Gewaltszenen anzuschauen?

 

Wenn Sie diese Fragen tendenziell mit "Ja" beantworten können, sind Sie vielleicht hochsensibel.

Hierbei handelt es sich um ein angeborenenes beständiges Persönlichkeitsmerkmal.
Es ist weder eine Krankheit noch eine psychische Störung sondern eine Normvariante in der Konstitution des Nervensystems.

Dr. Elaine N. Aron (eine klinische Psychologin) begann Anfang der 1990er Jahr sich eingehend mit hoher Sensiblität zu beschäftigen. Sie führte Interviews und wertete vorliegende Forschungsarbeiten aus.
Dabei zeigte sich, dass sich eine Gruppe von 15 bis 20 Prozent der Menschen herauskristallisierte (egal welchen Geschlechtes), die eine deutlich höhere Sensibilität aufwiesen als die Mehrheit der Bevölkerung.
Aron prägte für sie den Begriff "highly sensitive people", im Deutschen sprechen wir von "hochsensible Personen" = HSP.

Die selber hochsensible Aron wollte Vorurteile gegenüber dem Wesenszug der Hochsensibilität aus der Welt schaffen, durchaus auch die positiven Facetten darstellen.

Aron hat erreicht, dass die Erkenntnisse über HSP Eingang in wissenschaftliche Arbeiten gefunden haben.

 

Hochsensiblität ist also eine besondere Eigenschaft des Nervensystems; ein Phänomen, bei dem Betroffene stärker als der Durchschnitt auf Reize reagieren, diese viel eingehender warhnehmen und verarbeiten. Eindrücke hallen lange nach.
HSP bemerken mit ihrer nuancenreichen Wahrnehmung viele Feinheiten in ihrem Umfeld.

Dies bereichert das Leben, wie ich aus eigener Erfahrung sagen kann, aber es führt auch dazu, schnell überflutet zu sein von den vielen Stimuli, was wiederum in frühere Erschöpfung und geringere Belastbarkeit münden kann.

 

nicht behandlungsbedürftig, muss nicht überwunden werden

 

 

 

 

 

 

 

HSP können stillt, in sich gekeht und zurückhaltend also introvertiert sein, aer immer hin ca. 30%aller HSP sind extrovertiert

gesellig, kontaktfreudig, unternehmungslustig

 

was bringt coaching?

erleichterung nach der erkenntnis

vor der erkenntnis versucht hsp eine ihr fremde nicht auf sie zugeschnittene rolle zu spielen, scheitert dabei aber ständig

neue identität: nicht mehr so sein müssen wie die anderen, neuer Bezugsrahmen zur eigenen Existenz

erhellende Selbsterkenntnis

wachsendes selbstverständnis

souverän zur eigenen sensibli. stehen

neues Lebensgefühl

neubewertung von erfahrungen

 

 

Bettina Keller

Heilpraktikerin

Yogacoach

Klangtherapeutin

 

Yogatherapie und

Yoga in der Gruppe

 

Klangtherapie und

Klangmassage

 

 Japan. Heilströmen JSJ

 

Coaching für

Hochsensible /HSP

 

Ayurved. Massage
für Schwangere

 

Schlossplatz 26

26122 Oldenburg 

 Tel. 0441 - 99 89 333

 bettina@yoga-in-oldenburg.de